Der Gebäudekomplex in der Fasanenstraße 1 b der UdK Berlin besteht aus dem Konzertsaal, einem Gründerzeitaltbau sowie dem Theater UNI.T. Die Veranstaltungs- und Probenräume sowie einige Studios dieser drei Gebäude werden klimatisiert, wobei die Klimakälte über einer sehr alte, aus heutiger Sicht nicht mehr energieeffiziente zentrale Kälteversorgung erfolgt. Der Umfang der klimatisierten Räume wurde über die Jahre erweitert, so dass bei gleichzeitiger Nutzung der großen Veranstaltungsräume an sehr heißen Tagen die Leistung der Kältezentrale nicht mehr ausreicht den Kältebedarf zu befriedigen. Da zudem zukünftig weitere Räume in dem Gebäudekomplex klimatisiert werden sollen, wird zurzeit eine Sanierung der Kältezentrale mit einer neuen hocheffizienten Kälteversorgung mit einem doppelten so hohen Wirkungsgrad als bisher geplant, um so die CO2-Emissionen durch die strombasierte Kälteerzeugung nachhaltig zu reduzieren.

Das Fachgebiet VPT unterstützt im Rahmen des HCBC-Projekts die Planung der neuen Kälteanlage, in dem es für alle drei Gebäudeteile ein detailliertes dynamisches Gebäudemodell erstellt hat, mit dem der Verlauf des Kälteleistungsbedarfs raumweise und für den Gesamtkomplex detailliert ermittelt wird. Zudem ist angedacht, zusammen mit der TU Berlin einen Kälteverbund für die Gebäude des Ost-Campus zu realisieren, wofür Kenntnisse über den zu erwartenden Jahresverlauf der Kältelast benötigt werden.

NEWSLETTER ABONNIEREN

Um über Neuigkeiten auf dem Blog informiert zu werden, können Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse für den Newsfeed registrieren. Sie werden dann per E-Mail benachrichtigt, wenn neue Newseinträge veröffentlicht werden.

Sanierung der Kälteanlage des Konzertsaals und Theaters UNI.T der UdK Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.