Browser-Erweiterungen zum Schutz der Privatsphäre nutzen

Installieren Sie Addons wie NoScript oder Privacy-Badger um unliebsame Datensammler auszusperren. Auch wenn es Zeit kostet, die Mühe lohnt sich!

In vielen Webseiten sind externe Dienste eingebunden, die Sie auf Schritt und Tritt beobachten und aus Ihrem Surfverhalten Profile maßschneidern und Ihnen dann passende Werbung anbieten. Gern werden diese Informationen auch mit den Accounts von Google, Facebook oder Microsoft verknüpft, damit die Unternehmen nicht raten müssen, mit wem Sie es zu tun haben.

Wofür diese Daten in der Zukunft genutzt werden können, ist nicht absehbar. Bereits heute störend wirken sich die Aktivitätenverfolgung mit Werbe-Trackern und die personalisierten Suchergebnisse von Google aus.

Aber es gibt Schutzmaßnahmen, die über die reinen Datenschutzeinstellungen im Browser hinaus gehen.  Installieren Sie Browser-Erweiterungen die im Firefox, Chromium und Chrome, um Ihre Privatsphäre zu schützen.

Es gibt mehrere Alternativen, z.B.

  • mit NoScript steuern Sie die Freigabe je eingebundenem externem Javascript und anderer Inhalte, Sie können externe Inhalte einzeln dauerhaft erlauben oder blockieren (white- & blacklisten). NoScript erlaubt eine weitgehende Kontrolle über externe Dienste, erfreulicherweise funktionieren die meisten Seiten damit ohne große Anpassungen.
  • der Privacy-Badger hingegen benötigt weniger Interaktion Ihrerseits, dafür werden aber auch nicht alle (kritischen) externen Dienste ausgesperrt.
  • Es gibt weitere Tools, die wir an dieser Stelle nicht empfehlen, einerseits weil einige nicht Open Source sind und kommerzielle Interessen verfolgen, andererseits weil die beiden oben genannten Tools weit verbreitet, gut getestet und akzeptiert sind.

Installieren Sie nur vertrauenswürdige Erweiterungen, da diese Ihre Internetaktivität und alle Websitedaten sehen können.

Weitere Informationen

Wozu die ganze Mühe und was hat es mit der DSGVO zu tun? Dieser gut gereifte Artikel von 2018 bringt es auf den Punkt:

Autor: don't panic

Über das Pseudonym: The British author Arthur C. Clarke said Douglas Adams' use of "don't panic" was perhaps the best advice that could be given to humanity. cf. Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.