Firefox-Update bietet verbesserten Schutz vor Aktivitätenverfolgung

Mit dem Update auf Firefox-Version 70 wird die Privatsphäre besser geschützt. Web-Tracker und andere Elemente zur Aktivitätenverfolgung können besser ausgesperrt werden.

Sogar die bisher schwer kontrollierbaren Fingerprinter, die einen Nutzer mittels via JavaScript ausgelesener Merkmale Ihres Geräts und Browsers identifizieren  können, lassen sich über die Datenschutzeinstellungen kontrollieren.

Die Häufigsten Elemente zur Aktivitätenverfolgung durch soziale Netzwerke werden auch blockiert.

Anders als bei anderen Browsern wie Google Chrome wird damit den Trackern das Leben schwer gemacht, ein guter Grund Firefox als Standard-Browser zu verwenden! Erfreulicherweise steht Mozilla Firefox für alle gängigen Plattformen zur Verfügung, d.h. egal ob Windows, Linux, Apple oder Android genutzt wird.

Und zur Not:
Falls eine Webseite mit dem zusätzlichen Schutz nicht korrekt funktionieren sollte, läßt sich der Schutz temporär per Klick auf ein Shield-Icon deaktivieren so dass kein Wechsel zu einem anderen Browser nötig ist (falls die Webseite denn unbedingt angesehen werden muss).

Weitere Informationen

Autor: don't panic

Über das Pseudonym: "Don't panic" ist auf das Cover des legendären elektronischen Reiseführers durch die Galaxis gedruckt, damit ein Anhalter keine Angst verspürt. - The British author Arthur C. Clarke said Douglas Adams' use of "don't panic" was perhaps the best advice that could be given to humanity. cf. Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.