Übertragung der Telemetriedaten bei Windows 10 deaktivieren – Anleitung des BSI erschienen

Windows-Admins aufgepasst!

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beschreibt, wie die Übertragung von Telemetriedaten abgeschaltet werden kann.

Als Voraussetzung dafür ist der Betrieb eines lokalen Windows Update-Servers angegeben, wie ihn auch die TU Berlin betreibt.

Die Deaktivierung soll auch nur bei den Windows 10 Enterprise / Education / LTSB Editionen gehen. Jedoch habe ich es trotzdem bei Windows Home ausprobiert und es scheint zu gehen 🙂.

Im Kapitel 3.1.3 der SiSyPHuS Win10-Studie findet sich unter anderem eine Tabelle für die Deaktivierung der Telemetrie für Szenarien mit einem vorhandenen Windows Update-Servers (WSUS Server).

Auf den dienstlichen Rechnern kann die Übertragung der Telemetriedaten an Microsoft nun endlich komplett abgestellt werden.

Die Konfiguration muss auf Systemebene angepasst werden und sollte von den dezentralen Windows-Admins baldmöglich umgesetzt werden. Idealerweise mittels einer Gruppenrichtlinie.

Weitere Informationen


Creative Commons Lizenzvertrag
Der Text dieses Blogbeitrags ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Die Lizenz ersteckt sich nicht auf eventuell enthaltene Bilder, Graphiken und Screenshots, da für diese unter Umständen Urheberrechte Dritter bestehen.

Autor: don't panic

Über das Pseudonym: The British author Arthur C. Clarke said Douglas Adams' use of "don't panic" was perhaps the best advice that could be given to humanity. cf. Wikipedia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.